Jubiläumsveranstaltung 5 x 11 Jahre GBF


Posted on Januar 10th, by admin in Berichte aus 2009. Kommentare deaktiviert

Mit Herz und Humor immer dabei – 55 Jahre Narretei
Zur BildergalerieDie Saarwellinger Karnevalsgesellschaft Gold-Blaue-Funken kann in diesem Jahr auf ihr 5x11jähriges Bestehen zurückblicken. Aus diesem Anlass fand im Alten Rathaus im Rahmen einer Soiree eine kleine Feierstunde statt. Der Vorsitzende konnte unter den Gästen als Vertreter des Bürgermeisters, den ersten Beigeordneten, Armin Weisgerber, Ortsvorsteher Manfred Schwinn, den Vizepräsidenten des Heimat- und Verkehrsverein, Erwin Maas, den Präsidenten und den Geschäftsführer des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine, Horst Wagner und Hans Werner Strauß, sowie viele befreundete Karnevalsvereine und Saarwellinger Vereinsvertreter begrüßen.

In seiner Festansprache ging Ehrenpräsident Norbert Müller-Adams auf die Entstehungsgeschichte der Gesellschaft ein und wies eindringlich auf die notwendige verstärkte Zusammenarbeit mit anderen Vereinen hin, um die Probleme aufgrund des zurückgehenden Nachwuchses lösen zu können. Mit dem Dank an alle Akteure und Mitglieder für die in den letzten Jahrzehnten geleistete Unterstützung und dem Hinweis, dass nur durch das starke Engagement Vieler der Verein leben und gedeihen kann, schloss der Vorsitzende seine Festrede.
Der Präsident des VSK, Horst Wagner überbrachte die Grüße des Bundes Deutscher Karneval und die goldene Fahnenschleife sowie eine Ehrenurkunde des VSK.

Zur BildergalerieNach Abschluss der Soiree zog die bunte Gästeschar in einem illuminierten Umzug zur Jubiläumssitzung in die Saarwellinger Festhalle. Bereits das Entree zur Halle überraschte die Gäste. Nicht nur dass man Gardisten zum Empfang Spalier stehen ließ, nein auch der rote Teppich war vor der Festhalle für die Besucher ausgerollt. Der vom Alten Rathaus kommende Umzug mit Vereinen aus dem Regionalbezirk Saarlouis-Lebach füllte die Festhalle und sorgte dafür, dass diese fast aus den Nähten platzte. Der Festabend mit gleichzeitiger Eröffnung der neuen Session bot dem zahlreich erschienenen Publikum einen närrischen, nostalgischen Rückblick. Fanfarenklänge der „Hesebacher“ sorgten sogleich für die richtige Stimmung. Das abwechselungsreiche Programm begann mit einem Zusammenschnitt von Schautänzen von 1976-1998. Ein gelungener Einstieg in die Vereinstradition. In der Bütt konnte man zwei altgediente Karnevalisten in bester Form erleben. Noch einmal begaben sich Erika Quinten und der bereits bei der Vereinsgründung aktive Büttenredner Heini Detzler auf die „Bretter die die Welt bedeuten“. Sie konnten immer noch das närrische Publikum mit ihren Beiträgen begeistern. Nach dem Mariechentanz des Funkenmariechens, Sarah Weirich, bot der singende Elferrat, unter Leitung von Bernd Otting, einen musikalischen Mix mit eigenen und bekannten Stimmungsliedern. Ein hervorragend zusammengestelltes Potpourri von Schautänzen der letzten elf Jahre bildete den Abschluss der Rückschau. Anschließend konnten die Besucher in einer Videopräsentation Bilder und Akteure aus den 5×11 närrischen Jahrzehnten Revue passieren lassen. Dann war es Zeit sich auf die bevorstehende Session zu konzentrieren. Nach dem schwungvollen Tanz des Tanzpaares Svenja Nagel und Joel Bilsdorfer zog das Prinzenpaar Ralf I. und Dany I. mit ihrem Gefolge der Rot-Weissen-Funken ein. Mit dem Dank für ihr Engagement während der vergangenen Faasendzeit und dem Tanz des Funkenmariechen Marie Stein, endete ihre Amtszeit. Nach dem Schautanz der Funkengarde war es Zeit für den Einmarsch der Gold-Blauen-Funken zur Inthronisation des neuen Prinzenpaares. Durch die Session 2009/2010 werden die Saarwellinger Narren von Prinz Michael II. von Loch Nobel (Michael Hermann) und Prinzessin Ute I. von der Houte Cotoure (Ute Meier) geführt.

Im Rahmen der Festveranstaltung wurde durch die Gold-Blauen-Funken, in Erinnerung an den ersten Vorsitzenden der Gesellschaft, für Personen, die sich um die Faasend und das Brauchtum verdient gemacht haben, der „Josef Fritz Gedenkorden“ gestiftet. Erste Träger dieses neuen Verdienstordens wurden zwei aktive Mitglieder des Elferrates, die seit Anbeginn im Verein aktiv sind, Manfred Müller-Adams und Gerhard Fritz. Daneben erfuhr Ehrenpräsident, Norbert Müller-Adams, eine recht seltene Ehrung. Er erhielt aus den Händen des VSK-Präsidenten den höchsten Orden des Bundes Deutscher Karneval in Gold mit Brillanten.

Mit dem Huldigungsmarsch der Damengarde fand ein gelungener Einstieg in die Jubiläumssession ihr Ende.





Comments are closed.