Gelungene Kinderkappensitzung der Gold-Blauen Funken


Posted on Februar 20th, by gbfwebsite in Berichte aus 2013, Jugendaktionen. No Comments

Am Sonntag, dem 3. Februar 2013, fand die dritte Ausgabe der Kinderkappensitzung der Gold-Blauen-Funken in der Festhalle statt. Gemäß dem Motto “von Kindern für Kinder” wurde das Programm ausschließlich von unseren Tanzmäusen, der Jugend- und Juniorengarde gestaltet. Pünktlich um 15:11 Uhr hieß es “Einmarsch!” und die rund 50 jungen Akteure stürmten die Bühne.

Das Moderationsduo Lisa Mathey, Vorsitzende des Jugendvorstandes, und Dana Zender, Tänzerin der Jugendgarde, eröffneten die Sitzung in der bereits gut besetzten Festhalle und führten gemeinsam durch das Programm. Als Gäste eingeladen waren das amtierende Prinzenpaar, Prinz Siegfried I. und Prinzessin Sandra I. sowie das Kinderprinzenpaar Prinz Joshua I. und Prinzessin Svenja I. von den Rot-Weißen-Funken, die mit ihren Begrüßungsreden die Sitzung eröffneten. Nachdem Moderatorinnen, Kinder-Elferrat und Prinzenpaare Platz genommen hatten, konnte es schließlich losgehen. Die Jugend- und Juniorengarde präsentierte einen gelungenen Gardemarsch, anschließend stürmte die Räuberbande unserer Tanzmäuse die Bühne. Unsere Kleinsten präsentierten aber nicht nur ihren diesjährigen Schautanz, sondern rüttelten die Narrhalla mit einem kräftigem “Ruckizucki!” wach. Nach einer kleinen Spielpause in der die kleinen Zuschauer die Bühne erobern und sich kleine Preise verdienen konnten, erzählten uns Norina Böwer und Rebecca Weiß in der Bütt, was man als “zwei Geschwister” alles so erleben kann und muss. Es folgte der Auftritt von Jugendtanzmariechen Michelle Jenal, die in diesem Jahr zum ersten Mal als Solistin für unseren Verein auf der Bühne stand, und sich aufgrund ihrer tollen Ausstrahlung direkt in die Herzen der Zuschauer tanzte.

Daraufhin entführten die Tänzerinnen der Juniorengarde mit ihrem Schautanz, “Freundschaft kennt keine Grenzen”, in die Welt der Kobolde und Feen. Im folgenden Sketch, dargeboten von einigen Tänzerinnen der Jugendgarde, brachten aufmüpfige Grundschülerinnen ihre Musiklehrerin Marie-Therese Mohr mit ihren aberwitzigen Ideen schier zur Weißglut. Nach einer zweiten Tanz- und Spielpause, bei der sich unter anderem die Gelegenheit bot, sich am vielfältigen Kuchenbuffet zu bedienen, richteten sich alle Augen wieder auf die Bühne. Jacqueline Casper, die ebenfalls seit dieser Session erstmals als Jugendmariechen auftritt, fegte förmlich über die Bühne und begeisterte durch ihr tänzerisches und akrobatisches Talent. Anschließend rechneten Melissa Ernst und Lena Lill in ihrer Büttenrede “Kinder haben`s immer schwer” schonungslos mit den Erwachsenen ab. Danach folgte als Höhepunkt der diesjährigen Kindersitzung der Schautanz der Jugendgarde mit dem Thema “Auch als Flaschengeist hat man es schwer”. Den lautstarken Forderungen nach einer Zugabe wurde natürlich stattgegeben. Zum Abschluss wurden die drei schönsten Kostüme unserer kleinen Zuschauer prämiert, wobei es tolle Preise zu gewinnen gab. Mit der anschließenden Polonaise durch den Saal ging die etwa zweistündige Sitzung zu Ende.

Der für die Organisation verantwortliche Jugendvorstand bedankt sich herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, vor und hinter der Bühne, bei allen Trainerinnen und bei den Sponsoren, Top Fashion Ute Meier und Eiscafé Trento, die tolle Preise zur Verfügung gestellt haben.





Comments are closed.